Kekse backen ist wie das Organisieren eines Urlaubes.
Es soll schmackhaft werden!

Holimites

Urlaub und Sport in den Dolomiten

Hinter den Kulissen

Die Reiseagentur Holimites wurde im weit entfernten Jahr 2000 von uns, drei junge einheimische Hoteliers, gegründet. Wir hatten schon immer etwas gemeinsam (abgesehen von der Leidenschaft zum Tourismus, welche uns in die Wiege gelegt wurde): wir haben die Berge im Herzen! 

Die Wälder, Wiesen und Gipfel der Dolomiten sind unsere Heimat und wir kennen Sie wie unsere Westentasche. Aus dieser Liebe zur Natur ist unsere Arbeit entstanden. Aus unseren Freunden sind zuverlässige Partner geworden. 

Keine Sorge, wir kümmern uns um Alles!
Wir organisieren Ihren Aufenthalt bis ins letzte Detail. Sie genießen ihn einfach. Der Name HOLIMITES verbindet beiden englischen Wörter: „Holiday“ und „Dolomites“. Und um genau das kümmern wir uns. Wir organisieren Aktivurlaube und Sporterlebnisse in den Dolomiten für alle Bergliebhaber. Als Reiseagentur helfen wir unseren Kunden auch gerne bei der Buchung von Flug-, Eisenbahn- und Bustickets. 


Warum ist Holimites für mich geeignet?

Weil wir so sind, wie Du: wir lieben die Berge, die Natur beeindruckt uns Tag für Tag und wir geneißen es, Sport im Freien zu machen.

Da wir in den Dolomiten geboren und aufgewachsen sind, schlägt unser Herz für diese herrliche Bergwelt.

Als Kinder, durften wir mit unseren Eltern die wohl außergewöhnlichsten Orte dieser Gegend erkunden.

Wir von Holimites, möchten Dir die interessantesten und beeindruckendsten Plätze der Dolomiten nahe bringen.
Es ist uns wichtig, dass Du, unser Gast, die Emotion, welche uns die Natur schenkt, spürst und dabei unvergessliche und authentische Momente erlebst.

Unser team

Astrid Kostner

Astrid Kostner Ordnungshüterin

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Konditorin werden 

  • Im Holimites Team bin ich:

    die Ordnungsliebhaberin - Alles braucht seine Systematik  

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Herz-Dame
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Die Glucke / die führende und beschützende Mama
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Sonsela (Leucanthemum vulgare)
    Wer kennt es nicht: „Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“... das klassischste aller Blumenorakel! Diese Blume kann entweder: „Du machst mich glücklich!“ oder „Lass mich in Frieden!“ bedeuten. Bei der Interpretation ist Taktgefühl gefragt.
Susann Tavella

Susann Tavella Tour Designer

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Bäuerin werden

  • Im Holimites Team bin ich:

    das Mädchen für Alles – von Putzfrau zur Sekräterin bis zum Guide  

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Jolly
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Die Maus / klein und flink
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Lavac feltrus (Homogyne discolor)
    Von der Weite ist diese Pflanze unscheinbar, aber aus der Nähe gleicht die Blüte des Alpenlattich einem Feuerwerk. Bergbauern sehen den Alpenlattich gern auf der Weide, da das Vieh dann angeblich mehr Milch gibt.
Marina Moling

Marina Moling Urlaubs-Coach

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Flugbegleiterin werden 

  • Im Holimites Team bin ich:

    die Abenteuerlustige - Wie, was, wo, gibt’s was zu essen? Ich bin dabei!  

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    All-In
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Die Stute / im Galopp über Stock und Stein
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Tëtacioura (Semprevivum dolomiticum)
    Die Blüte der Hauswurz ist wie eine ungezügelte Entfesselung von Lebenskraft und eine äußert resistente Bergblume. Zudem sagt man dieser Pflanze nach, Blitze fern zu halten.
Nadine Miribung

Nadine Miribung Urlaubs-Künstlerin

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Übersetzerin werden

  • Im Holimites Team bin ich:

    der Freigeist - jung und dynamisch

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Herz-Zehn
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Der Hund / liebevoll aber ich kann auch die Zähne fletschen
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Angröna dles Dolomites (Pulsatilla vernalis)
    Dieser Pflanze sagt man eine ganz besondere Eigenschaft nach: sie soll helfen loszulassen und Aggressionen in Friedfertigkeit umzuwandeln
Raffaella Valentin

Raffaella Valentin Zahlenjongleur

 

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Tierärztin werden

  • Im Holimites Team bin ich:

    die Kritische - Alles wird unter die Lupe genommen  

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Bluff
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Die Katze / ruhig aber faustdick hinter den Ohren
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Parëdl d’olp (Dacetylorhiza maculata/fuchsii)
    Vielleicht liegt es an der wahrsagerischen Kraft ihrer Wurzeln und „Finger“ (wie ein Volksglaube besagt), dass diese Orchidee vom Aussterben bedroht ist. Ihre Wurzelknollen und deren aphrodisierende Wirkung soll zudem so manch jemanden in ihren Bann ziehen.
Andrea Irsara

Andrea Irsara Gründer

  • Als Kind wollte ich schon immer:
    Baggerfahrer werden
  • Im Holimites Team bin ich:
    der Impulsive - geht nicht, gibt’s nicht
  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Pik König
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Der Stier / imposant und entschlossen
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Zavalì (Lilium Bulbiferum)
    Dieser Pflanze wird wegen ihrer feuerroten Farbe nachgesagt, dass sie Blitze anzieht. Aus diesem Grund sollte sie niemals ins Haus gebracht werden.
Igor Tavella

Igor Tavella Gründer

  • Als Kind wollte ich schon immer:
    Comiczeichner werden
  • Im Holimites Team bin ich:

    der Allrounder - 1000 Ideen, 1000 Begabungen

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    das Ass
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Der Esel / der Dickkopf, immer mit dem Kopf durch die Wand
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Grifa dl malan dles Dolomites
    (Physoplexis comosa)
    Lasst euch nicht vom Namen in die Irre führen. Die Teufelskralle gehört zu der Gattung der Melliferen, jene Pflanzen welche die Bienen mit Nektar versorgen und die Bestäuber mit der süßlichen Lösung regelrecht anlocken.
Oskar Irsara

Oskar Irsara Gründer

  • Als Kind wollte ich schon immer:

    Pistenraupenfahrer werden

  • Im Holimites Team bin ich:

    der Besonnene - in der Ruhe liegt die Kraft

  • Wenn ich eine Spielkarte wäre, wäre ich
    Herz-Bube
  • Wenn ich ein Tier wäre, wäre ich
    Der Wolf / der Geheimnisvolle mit einer sehr feinen Nase
  • Wenn ich eine Blume wäre:
    Stlopët (Gentiana acualis)
    Die außergewöhnliche blaue Farbe macht den Glockenenzian zu einem Heilmittel für Auge und Seele. Blau ist die Farbe der Melancholie und der Unendlichkeit.